• 01_WBW_3.jpg
  • 02_WBW_1.jpg
  • 03_WBW_2.jpg
  • 04_WU.jpg

 

Erweiterung Universität für angewandte Kunst

 

abgeschlossenes Verfahren
2011/12

Realisierungswettbewerb mit EU-weit offener Bewerbungsstufe
EU-weit

Visualisierungen: © sglw architekten
Erweiterung Universität für angewandte Kunst
 

 

Auslober:
Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. (BIG)
Hintere Zollamtsstraße 1
A-1031 Wien
 

 

Wettbewerbsbüro:
Hans Lechner ZT GmbH
Lerchenfelderstraße 65
A-1070 Wien
 

 

Beschreibung:

Auf der Liegenschaft (im historischen Stadt-Zentrum Wiens gelegen) sollte ein neuer Zubau mit rd. 7.000 m² Nutzfläche entstehen und mit der dort bestehenden Gebäudesubstanz optimal wie auch selbstbewusst in Verbindung gebracht werden. Das Planungsgebiet liegt im Einflussbereich der Weltkulturerbezone, und unterliegt den Anforderungen und Einschränkungen der s. g. „Schutzzone“ sowie den Restriktionen des Denkmalschutzes und stellt mit Sicherheit die höchsten Anforderungen an das baukünstlerische Potenzial von Architekturschaffenden.
Von den TeilnehmerInnen wurde ein qualitativ hochwertiger und vielfältiger Zugang zur gestellten Planungsaufgabe erwartet. Die Lösungsansätze sollten in hohem Maß zukunftsorientiert, innovativ und wirtschaftlich darstellbar sein.

 

 

Preisträger:
1. Rang sglw architekten | Arch. Mag.arch. Wolfgang Tschapeller
2. Rang COOP HIMMELB(L)AU Wolf D. Prix & Partner ZT GmbH
3. Rang Mag. arch. M.Arch. Susanne Zottl, Eric Owen Moss Architects
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.