• 01_WBW_3.jpg
  • 02_WBW_1.jpg
  • 03_WBW_2.jpg
  • 04_WU.jpg

 

Donaukanal Schiffstation

 

abgeschlossenes Verfahren
2005 – 2006

geladen
Donaukanal Schiffstation
 

 

Auslober:
Wiener Donauraum Länden und Ufer
Betriebs- und Entwicklungs GmbH
Handelskai 265
A-1020 Wien
 

 

Wettbewerbsbüro:
Hans Lechner ZT GmbH
Lerchenfelderstraße 65
A-1070 Wien

Arch. Dipl.Ing. Günther STEFAN
 

 

Beschreibung:

In Wien wurde am 30. März 2006 der internationale Wettbewerb für eine Schiffstation am Donaukanal entschieden. Das Wiener Architekturbüro fasch&fuchs konnte die Konkurrenz für sich entscheiden.

Ziel des Wettbewerbes war der Entwurf für eine Anlegestelle für die Schnellbootverbindung Wien-Bratislava am Donaukanal. Die zentrale Schiffstation der „Wiener Donauraum Länden und Ufer Betriebs- und Entwicklungsgesellschaft mbH“ soll im Bereich zwischen Schweden- und Marienbrücke errichtet werden. Die Planung sieht vor in beiden Städten eine Schiffsstation zu bauen, die auch Möglichkeiten zu Ausstellungen, Veranstaltungen, Gastronomie sowie eine Informationsplattform für die Angebote der Partnerregion bietet. An dem eingeladenen Wettbewerb nahmen unter andern Boris Podrecca (Wien), Massimiliano Fuksas (Rom) und querkraft architekten (Wien) teil.

Der Entwurf von fasch&fuchs sieht einen Bügel mit einem überdimensionalen Tragwerk vor, der von der Straße über die Uferbebauung ragt. Von dem leicht abgesenkten Bügel gelangen die Passagiere über Treppen zu den Stegen am Kai.

Quelle - http://www.infoline-energieeffizienz.de/

 

 

Preisträger:
1. Rang fasch & fuchs
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.